Einleitende Informationen zur THG Quote

Als privater oder gewerblicher Eigentümer von E-Fahrzeugen können sie Zusatzerlöse aus den CO2-Einsparungen Ihres/Ihrer Fahrzeuge erhalten.
  • Möglich ist dies im Rahmen der sogenannten Treibhausgasminderungsquote (kurz: THG-Quote), die Mineralölkonzerne, die in Deutschland Diesel oder Benzin handeln und verkaufen dazu verpflichtet, Ihre CO2-Emissionen um einen festgelegten Prozentsatz (Quote) zu senken.
  • Weil es praktisch nicht möglich ist, dass Sie direkt an die Mineralölkonzerne herantreten, erlaubt der Gesetzgeber, dass Sie die Abwicklung und Vermarktung der THG-Quote an einen Dienstleister übertragen. Hierfür bedarf es einer Kopie (Scan oder Foto) Ihres Fahrzeugscheins und der Zustimmung durch Sie.
  • Wir als cdg ermöglichen Ihnen den Zugang zu diesen Erlösen auf einfache Weise: Nutzen Sie die folgende Klickstrecke, um in nur 2 Minuten sich für die THG-Quote zu registrieren und um unsere Boni zu erhalten.
  • Wir haben uns intensiv mit den ethischen und sozialen Aspekten beschäftigt und hier eine entsprechende Lösung entwickelt. Mit unserem Angebot verpflichten wir jeden Verkäufer der Quoten, seine Erträge zu 100% in Zwecke zur Wahrung der Schöpfung zu investieren. Auch der durch die cdg vereinnahmte Provisionsanteil beim Handel wird zu 100% in Aktivitäten der Geschäftsbereiche e-Mobilität und Nachhaltigkeit reinvestiert, um Sie hier künftig noch umfassender unterstützen zu können. Diese Vorgehensweise wird auch vom Deutschen Caritasverband unterstützt.